Infrastruktur

Fahrzeugflotte

Für die Enteisung sind insgesamt 70 Fahrzeuge im Einsatz.

Um die speziellen Ansprüche unserer Kunden erfüllen zu können, beispielsweise die Heckenteisung des Airbus A380, sind vier unterschiedliche Fahrzeugtypen im Einsatz. Es sind die Modelle Elephant® Gamma, Elephant® My, Elephant® Beta und Elephant® Beta15 des dänischen Herstellers Vestergaard. Mit unseren Fahrzeugen ist eine Enteisung auf den Remote Deicing Pads bei laufenden Triebwerken genauso möglich wie die Durchführung von anspruchsvollen ICE-Checks.

Die Wartung und Reparatur wird in Fraport-Werkstätten durch eigens beim Hersteller geschultes Personal durchgeführt.

Detaillierte Informationen finden Sie in der "Vehicle Fleet List" im Downloadbereich.

Elephant_Beta_101

Vestergaard Elephant Beta

Elephantgamma_01

Vestergaard Elephant Gamma

My

Vestergaard Elephant My

      


Tankanlagen

Zur Lagerung unseres Enteisungsmittels (ADF) stehen uns insgesamt drei Tankanlagen zur Verfügung: 

Tankanlage_ta1

Tankanlage 1

Unsere größte Anlage an der Flugzeughalle 5 wurde 2007 fertig gestellt und hat ein Fassungsvermögen von insgesamt 540.000 Litern, davon ist ein Drittel aufbereitetes Wasser, 120.000 Liter Enteisungsmittel Typ I und 240.000 Liter Typ IV. Hier wird auch ein Teil unserer Fahrzeugflotte abgestellt.

Tankanlage_ta2

Tankanlage 2

Die in 2009 in Betrieb genommene Tankanlage wurde im Oktober 2010 erweitert und umfasst heute 12 Tanks à 30.000 Liter, davon 2 Tanks mit aufbereitetem Wasser, 4 Tanks mit Enteisungsmittel Typ I und 6 Tanks, die das Enteisungsmittel Typ IV enthalten. Wichtig ist die dezentrale Lage in unmittelbarer Nähe zu den Enteisungsflächen an der Startbahn West. Hier wird auch ein Teil unserer Fahrzeugflotte abgestellt.

Tankanlage_ta3

Tankanlage 3

Die in 2012 in Betrieb genommene Tankanlage umfasst 9 Tanks á 30.000 Liter, davon 2 Tanks mit aufbereitetem Wasser, 3 Tanks mit Enteisungsmittel Typ I und 4 Tanks, die das Enteisungsmittel Typ IV enthalten. Mit diesem Standort bauen wir Lagerkapazitäten direkt am geplanten Terminal 3 auf. Auch hier wird ein Teil unserer Fahrzeugflotte abgestellt.